Turnier

Noe

 

 

Eine Bitte an Euch da draußen

 

Bitte unterstützt nicht die Einführung eines Reglements in Deutschland!

Bitte macht Euch erst ein Bild von all den neuen Sportarten und ihrer Entwicklung.

 

Selbst im Rally Obedience, einer relativ jungen Sportart, stand Spaß für Mensch und Hund im Vordergrund und schon nach kurzer Zeit der Einführung eines Reglements, herrscht Wettkampf.

Bitte beginnt Euch nicht zu messen. Wollt Ihr wirklich, dass Hoopers-Agility wettkampfmäßig ausgetragen wird, dass das gemeinschaftliche Training zum Kampf wird und die Hunde „verheizt“ werden?  Wollt Ihr das wirklich? Sollen die Hunde künftig schnell und eng um die Tonnen rennen?

Wie in meinem Buch bereits geschrieben, lehne ich Hoopers-Wettkämpfe/Turniere ab!

Meiner Meinung nach erfüllten früher Hundesport-Wettkämpfe/Turniere ihren Zweck, des gemeinschaftlichen Trainings und Stärkung des gemeinsamen Erlebens und der Spaßfaktor stand im Vordergrund. Heute umfasst der Begriff Hundesport das Wettkampf-Prinzip „höher, schneller, weiter“. Um ein Spitzenteam zu werden, braucht man nicht nur außergewöhnliche körperliche Fähigkeiten und ein durchtrainiertes Gehirn, sondern ein ebenso außergewöhnlichen Vierbeiner dazu. Durch spezielles Training, den Hund enger und schneller zu frühen, bleibt die Verantwortung jedes Hundebesitzers seinem Vierbeiner gegenüber auf der Strecke.

 

Oh ja, ich selber kann mich an der Nase nehmen. Als ich mit dem klassischen Agility begonnen habe, standen Wettkämpfe/Turniere noch in den Kinderschuhen, was sich schnell änderte. Durch den Erfolg auf Wettkämpfen/Turnieren und das immer weiter entwickelte Training wurde das Verlangen nach Wettkämpfen/Turnieren immer größer. Letztendlich verbrachen wir viele Wochenenden auf Wettkämpfen/Turnieren. „Ich war oft enttäuscht, NUR VIERTE zu sein“ Ja, das war KRANK und unfair meinen Hunden gegenüber. War der Lauf klasse und wir landeten auf dem Treppchen und erzielten vielleicht noch eine Quali, war der Tag perfekt. Waren meine Läufe schlecht, kam dennoch Enttäuschungsstimmung auf, was auch völlig normal ist, wenn man viel Zeit und Geld in den Sport investiert.

Jetzt, drum ich meine Freizeitbeschäftigung im Hoopern gefunden habe, möchte ich diese Wettkampfentwicklung nie wieder erleben. Ich möchte wie einst, zu Beginn des klassischen Agility, zusammen trainieren und einfach immer Erfolg haben, ganz egal, ob wir einen Parcours schaffen oder nicht.

Es ist ein heikles Thema und ich will auch nicht näher darauf eingehen, es macht mich wütend und traurig zugleich. Tatsache ist, dass das Konzept des Hoopers-Reglements (CH) verfasst ist.

 

Ich freue mich über Teams, welche sich für Hoopers-Agility entschieden haben und es auch ohne Wettkampf betreiben.

1000_Banner_Bearbeitung.xarVorschlag: Ein Spiel kann jeden Wettkampf ersetzen. :-)

Mach mit!

 

29.08.2016 Tanja Bauer